Projekt Beschreibung

Ingolstädter Kommunalbetriebe AöR – Neubau Bürogebäude

Für den Neubau des Verwaltungsgebäudes bei den Ingolstädter Kommunalbetrieben AöR in der Hindemithstrasse 30 gab es bereits einen ersten Entwurf durch ein Architekturbüro. Es wurde nach Sichtung der Pläne allerdings eine neue Anforderung der Nutzer ans Gebäude gestellt. Unsere Aufgabe war es nun, nach erfolgter Grundlagenermittlung, diese Nutzeranforderungen mit den geltenden Vorschriften und Regeln für Arbeitsstätten in die Gebäudestruktur zu integrieren.

Büroraumplanung

Gewünscht war, die Unterbringung der verschiedenen Fachbereiche, mit Einzelbüros und Gruppenbüros sowie separater Besprechungszimmer, Wartebereiche und kleinen Teeküchen. Für höchstmögliche Flexibilität gestalteten wir eines der Gruppenbüros in der Raummitte mit multifunktionalen, verschiebbaren Trennwänden. Die abgetrennte Fläche wird somit mit wenigen Handgriffen zur Mehrwertzone mit Kreativfläche, Stauraum und Besprechung.

Zusätzlich zur Planung nach der ASR wurden die Büros im gesamten Gebäude akustisch unter Beachtung der DIN 18041 optimiert. Die Einbringung von akustisch hochwirksamen Akustikpaneelen, sowie die Montage von flexiblen Akustikvorhängen vor den schallharten Glaswänden wurde geplant.

Eine finale Kostenschätzung zum Abgleich der bisher eingestellten Umbaukosten und Ausbaukosten rundeten die Planungsleistung ab. Hier lag der Focus vor allem auf der Verwirklichung einer hochwertigen Ausstattung unter Berücksichtigung des vorgegebenen Budgets. Um beispielsweise das Bestandsmobiliar kostensparend weiterhin verwenden und kombinieren zu können, haben wir vorhandene Oberflächen (Buche) auch bei neuen Möbeln gezielt punktuell eingesetzt ohne hier für künftige Änderungen zu übertreiben.

Innenarchitektur

Letztlich konnten unsere Erfahrungswerte bei der Innenarchitektur erfolgreich mit eingebracht werden, um die engen Räume und Flure mit eingeschränktem Budget aufzuwerten durch gezielte Eingriffe gesamtheitlich betrachtet auf Böden, Wände und Decken. So wurden beispielsweise Farbe und raumhohe Glaswände eingesetzt, um die Flächen einladender zu gestalten.

Medientechnik

Da die Digitalisierung mehr und mehr zum Standard im Büroalltag gehört und gleichzeitig für Team- und Werbezwecke Einsatz findet im neuen Gebäude, übernahmen wir auch die Konzeption und Ausplanung der Medientechnik für die Besprechungszimmer und Allgemeinbereiche bis hin zur Ausschreibung & Vergabe, inklusive Objektüberwachung und Kostenkontrolle.

Flächen-/ Umzugsmanagement / Wegeleitung

Sobald die neu gebauten Flächen fertiggestellt wurden, war es unser Anliegen die Mitarbeiter reibungslos und sorgenfrei bei ihrem Umzug zu begleiten, unterstützen und zu organisieren. Ob Archivakten, oder jegliche Utensilien aus dem Büro werden dabei berücksichtigt und strukturiert umgezogen – und zwar zeitlich so aufgeteilt, dass möglichst durchgehend gearbeitet werden kann. So passen wir auch die Raumnummerierungen mit eigens entworfenen Tür- und Hinweisschildern an und schaffen eine schlüssige und abgestimmte Orientierung in allen Räumen.

PROJEKTDETAILS

  • Leistungsart: Büroraumplanung, Innenarchitektur, Akustikplanung, Medientechnikplanung, Wegeleitung & Raumnummernvergabe (Signaletik), Flächen-/ Umzugsmanagement

  • Kunde: Ingolstädter Kommunalbetriebe AöR

  • Zeitraum: August 2019 – Januar 2022

  • Ort: Ingolstadt / Oberbayern

  • Leistungsphasen: I – III, V – IV